Beiträge von Jamie Hayes

    Name: Jamie Hayes

    Avatar: Chyler Leigh

    Aussehen (optional): mehrere Narben am Rücken

    Mehraccount: /

    Alter: 20 Jahre

    Blutstatus: Muggelstämmig

    Zauberwesen: /

    Herkunft: Geboren wurde Jamie in Manchester, mittlerweile wohnt sie in London und ist ledig

    Profession: Auszubildende im St. Mungos – Fluchschäden und Zauberunfälle

    Schule: Hogwarts

    Haus: ehemalige Gryffindor

    Spezialisierung: /

    Jahrgang: Abschlussjahr 2016


    Persönlichkeit

    Stärken und Schwächen:

    + sie besitzt ein äußerst starkes Durchhaltevermögen und Strapazierfähigkeit

    + in Sachen Lern- und Merkfähigkeit hat Jamie vielen etwas voraus

    + sie hat eine sehr gute Menschenkenntnis und kann sich leicht in andere hinein versetzen

    + Jamie besitzt eine große Geduldsspanne

    + vergangene Dinge versucht sie hinter sich zu lassen und nicht nachtragend zu sein

    + Überraschungseffekt, dadurch dass sie in erster Linie ruhig, freundlich und hilfsbereit wirkt, würde man von ihr keine so körperlich und geistig starke Seite erwarten


    - ihre eigenen Gefühle und Gedanken hält sie oftmals zurück

    - in schweren Situationen bekommt sie eine Schwäche für Scotch

    - sie hat ein Talent dazu zu spät zu kommen

    - bei ihrem sturen Kopf ist diskutieren meistens sinnlos

    - Geheimnisse kann sie leider nur schwer für sich behalten


    Vorlieben und Abneigungen:

    + ein frisch aufgebrühter Kaffee zu jeder erdenklichen Tageszeit

    + offen und ehrlich geäußerte Meinungen, auch wenn sie mal hart sein können

    + Lesen ist für Jamie pure Entspannung

    + Zeit in Gesellschaft verbringen und dabei neue Leute kennenlernen

    + Schwimmen und sich einfach mal treiben lassen


    - wenn sich jemand selbst schlecht redet und nicht an sich glaubt (leider erwischt sie sich selbst auch immer wieder mal dabei)

    - in engen Räumen bleibt Jamie wortwörtlich die Luft weg

    - Reinblüter die denken sie wären etwas besseres

    - frühes Aufstehen und der daraus folgende Schlafmangel

    - ständige Lügen und Geheimniskrämerei


    Gesinnung:

    Irgendwie zählte Jamie von Anfang an ihres Lebens immer zu einer Personengruppe die ausgegrenzt oder nicht gemocht wurde. Muggelstämmig, Tochter eines cholerischen Alkoholikers, bisexuell... Demnach hätte sie eigentlich jegliches Recht auf jeden böse zu sein, der ihr schon einmal in ihrem Leben Steine in den Weg gelegt hat. Sie hatte noch nie viel übrig für das typische Schubladendenken, doch mit den Jahren wurde ihr immer mehr bewusst dass sich diese Ansichten wohl nie ändern würden. Sie hört und sieht ganz genau welche Meinungen man sich über sie bildet, doch sie versucht sich nicht davon beeindrucken zu lassen, zumindest wenn es um sie selbst geht. Bei Meinungen zum Beispiel über ihre Freunde kann sie doch mal etwas gereizt reagieren und ihrem Gegenüber die Stirn bieten. Immerhin ist sie nicht auf den Mund gefallen.

    Jegliche Anhänger der schwarzen Magie handeln entgegen ihrer Vorstellungen und sollten stets zur Rechenschaft gezogen werden. Und um dies durchzusetzen würde sie sich jeder Gruppe anschließen die ihre Meinungen teilt.


    Vergangenheit/ persönlicher Hintergrund:

    Geboren wurde Jamie in Manchester als Tochter zweier Muggel, Nolan und Ella Hayes. Ihr Vater arbeitet als Anwalt und ihre Mutter als Lektorin. So weit so gut, jedoch wurde ihrem Papa in seinem Job viel abverlangt und die Folge war ein übermäßiger Alkoholkonsum. Zusammen mit seiner tempramentvollen Art entwickelten sich dabei unkontrollierte, cholerische Wutausbrüche. Jamie und ihre liebenswerte Mutter hatten schwer darunter zu leiden. Geschrei, Schimpfwörter und auch physische Auseinandersetzungen, in Form von Schlägen standen an der Tagesordnung. Nicht gerade ein Ort an dem sich ein kleines Mädchen geborgen fühlen kann. Und als dann noch der Brief aus Hogwarts im Hause Hayes herein flatterte, war das Verhältnis zwischen Vater und Tochter eine einzige Katastrophe, wenn es überhaupt noch schlimmer ging.

    Dass es mal die ein oder andere Ohrfeige regnete war schon längst nichts besonderes mehr. Doch als Jamie ihre Eltern streitend in der Küche vorfand und beobachtete wie ihr Vater nach seinem Gürtel griff drängte sie sich ohne lange nachzudenken zwischen die Beiden. Sie wollte ihre verängstigte Mutter verteidigen und wenige Sekunden später kassierte sie dafür auch sofort die Quittung. Sie lies es über sich ergehen und es war nicht einmal wirklich Wut die sich in ihr ausbreitete, sondern Trauer und Verzweiflung. Plötzlich zersprangen die Gläser in den Küchenschränken und ohne es zu wissen hatte das junge Mädchen erstmals ihre magischen Fähigkeiten benutzt.

    Mittlerweile sitzt Nolan Hayes im Gefängnis und Jamie ist mit ihrer Mutter noch vor dem ersten Jahr in Hogwarts nach London gezogen, um Abstand zu nehmen. Bis heute hat sie ihrem Vater nicht vergeben, doch wütend ist sie auch heute nicht. Sie fühlt etwas... aber das lässt sich nur schwer in Worte fassen. Sie will die Vergangenheit hinter sich lassen und versucht nicht alt zu oft mehr daran zu denken. Lediglich ein paar Narben an ihrem Rücken erinnern sie, beim Blick in den Spiegel, an das Geschehene. Immerhin war ihr Vater bereits hinter Gittern, als sie das erste mal ein Mädchen an ihrer Seite mit nach Hause brachte...