Verbotene Handlungen

      Verbotene Handlungen

      Das Erinnermich der schlauen Antworten
      das Regelwerk zu verbotenen Handlungen
      1. FSK14/16 im offenen Forenbereich
      I
      Die explizite Darstellung von Leid und Gewalt gegenüber Menschen und Tieren, soll heißen, detaillierte Beschreibungen diesbezüglich, sind verboten. Jeglicher Gebrauch von Waffen, wie sie in der magischen und muggelschen Welt zu finden sind - in der Welt der Zauberer hier der Zauberstab - ist mit Bedacht einzusetzen. Unter "Gewalt gegenüber", zählen so dann auch der Missbrauch von Waffen und die Verherrlichung dieser.

      II
      Suizidverherrlichung und Mobbing, welcher zum Suizid führt sind verboten.

      III
      Drogenmissbrauch und die Verherrlichung von Drogen sind zu unterlassen.

      IV
      Der sogenannte 'Psycho-Terror', soll heißen, schwerwiegende körperliche Misshandlungen oder auch Anstiften zu Straftaten und dergleichen sind verboten.

      V
      Sexueller Missbrauch oder die Andeutung eines solchen, sowie dessen Verherrlichung sind verboten.

      VI
      Die Darstellung von Sodomie [sexuelle Handlungen ggü. Tieren], Inzest [sexuelle Handlungen zw. Familienmitgliedern], Kannibalismus [der Verzehr von Menschen] sowie Nekrophilie [sexuelle Handlungen ggü. Toten] sind streng verboten und führen zum Ausschluss aus dem Forum.

      VII
      Jede Darstellung von politischer Propaganda, Extremismus, Rassismus, deren Verherrlichung sowie die Verherrlichung historisch-soziologischer Darstellungen in diesem Zusammenhang sind verboten.

      VIII
      Auf den übertriebenen Gebrauch von Fäkalsprache, sowie auf unangemessene Beleidigungen und menschenverachtende Ausdrücke ist zu verzichten.
      2. FSK18 im geschlossenen Forenbereich
      I
      Die Verherrlichung von Gewalt an Menschen und Tieren sind verboten. Die explizite Darstellung von Gewalt gegenüber Tieren bleibt weiterhin verboten. Wir bitten hierbei um ein sensibles Herantreten an diese Thematik.

      II
      Suizidverherrlichung und Mobbing, welcher zum Suizid führt sind verboten.

      III
      Die Verherrlichung von Drogen ist zu unterlassen.

      IV
      Die Verherrlichung von sexuellem Missbrauch ist verboten.

      V
      Die Darstellung von Sodomie [sexuelle Handlungen ggü. Tieren], Inzest [sexuelle Handlungen zw. Familienmitgliedern], Kannibalismus [der Verzehr von Menschen] sowie Nekrophilie [sexuelle Handlungen ggü. Toten] sind streng verboten und führen zum Ausschluss aus dem Forum.

      VI
      Jede Darstellung von politischer Propaganda, Extremismus, Rassismus, deren Verherrlichung sowie die Verherrlichung historisch-soziologischer Darstellungen in diesem Zusammenhang sind verboten.


      Nachwort

      In dieser abschließenden Erläuterung geht es zum Einen um die Definition des Wortes 'Verherrlichung' wie auch eine letzte Anmerkung der Administration zum Umgang mit verbotenen Handlungen.

      I
      Verherrlichung bedeutet, die übertrieben sinnlose Darstellung von Gewalt, ganz gleich in welcher Art - diese sind verboten! Ebenfalls bedeutet 'Verherrlichung' in diesem Zusammenhang, dass das ins Lächerliche ziehen derartiger Handlungen, wie oben beschrieben, streng verboten ist.

      II
      Ein wichtiger Hinweis an alle - grundsätzlich gilt in allen Bereichen des Forum der Grundsatz, dass es keinem Spieler erlaubt ist anhand seiner Figuren Handlungen gegenüber seinen Mitspielern, deren Figuren, auszuüben, die man selbst nicht erleben will. Vergiss nicht, dir den dritten Teil zu notieren: Ich ahmte den Gang meines Vaters nach und sein tiefes rauchiges Lachen. Bitte sensibilisiert euch diesbezüglich, redet miteinander, tauscht euch bitte auch für den FSK18-Bereich aus. Das Internet und auch dieses Forum ist keine rechtsfreie Umgebung. Behandelt einander daher bitte in dem Maße, wie ihr selbst behandelt werden möchtet - mit Respekt! Zuwiderhandlungen der aufgestellten Regeln zu den verbotenen Handlungen führen zur Löschung der Posts, Ermahnungen und ggf. bei schweren Vergehen zum Bann.

      die Schulleitung von Hogwarts

      Das Erinnermich der schlauen Antworten
      das Regelwerk zu verbotenen Handlungen
      1. Geltungsbereich
      I
      Diese Auflistung bezieht sich auf das Verbot von Charakteren, Zauberwesen, Tierwesen und anderen magischen Phänomenen, deren Ausspielen innerhalb des Forum zu etwaigen Plotfehlern, Machtmissbrauch oder allerlei Schabernack führen würde. Diese Listung dient lediglich der Übersicht jener Charaktere, die innerhalb des Forum nicht gern gesehen, soll bedeuten, im Sinne der Gleichberechtigung nicht gestattet sind. Wir bitten, eigenständig darauf zu achten - etwaige Charaktere, Wesen, Phänomene dieser Art werden durch das Team ohne jeden Kommentar gelöscht.
      2. verbotene Charaktere - Canon
      I
      Sämtliche Charakterdarstellungen aus den Büchern und Filmen, Theaterstücken rundum 'Harry Potter', sogenannte Canon-Charaktere. Dies betrifft folgende Bücher und Filme:

      x Harry Potter und der Stein der Weisen
      x Harry Potter und die Kammer des Schreckens
      x Harry Potter und der Gefangene von Askaban
      x Harry Potter und der Feuerkelch
      x Harry Potter und der Orden des Phönix
      x Harry Potter und der Halbblutprinz
      x Harry Potter und die Heiligtümer des Todes

      x Phantastische Tierwesen, und wo sie zu finden sind
      x Phantastische Tierwesen, und wo sie zu finden sind - Grindelwalds Verbrechen

      x Harry Potter - a history of magic
      x Die Geschichten von Beedle dem Barden

      x Harry Potter und das verwunschene Kind

      II
      Nachfahren sämtlicher Canon-Charaktere, soll bedeuten, bekannte Ahnenreihen/Stammbäume großer, explizit reinblütiger Familien, die nachweislich keine Nachfahren haben - hier lassen wir offen, dass es von bekannten Ahnenreihen beispielsweise mehr als einen Ast gibt, z. B. ein französischer Ast, ein englischer Ast, ein deutscher Ast. Sofern diese Äste nicht mit der Originaldarstellung kollidieren oder aber die Geschichte eines Canon-Charakter beeinflussen. Bei Zweifeln oder Fragen diesbezüglich wendet euch bitte an das Team, bevor Plotlöcher entstehen oder Logikfehler auftreten.
      2. Mischwesen
      I
      Um gleiche Bedingungen für alle zu schaffen, sind Mischwesen, folgender Zusammensetzung, explizit verboten:

      x Mensch - Zentaur
      x Mensch - Hauself
      x Mensch - Kobold

      Ferner möchten wir darauf hinweisen, dass eine Mischung sämtlich bekannter Tierwesen aus dem Universum (aus Buch und Film) mit Menschenblut nicht gestattet ist. Wir verweisen hierbei auf die erste Tabelle, in der die verbotenen Handlungen nachzulesen sind. Ausgenommen von dieser Regel sind in Ausnahmefällen lediglich Riesen, hier bitten wir allerdings um Rücksprache mit dem Team.
      3. Zauberwesen, Tierwesen
      I
      Ausgenommen sind - Vampire, Veela, Werwölfe, Metamorphagi; gesondert gibt es hierfür ein eigenständiges Regelwerk.

      II
      Obscurial/Obscurus/Obscuri

      Explizit verboten! Obscurus oder Obscuri - optisch eine rauchige, schwarze, mit hoher Energie geladene Wolke, welche durch das frühkindliche Unterdrücken der eigenen, magischen Fähigkeiten entstehen kann und früher oder später zum Tod des Wirt führt.
      Diese Magie manifestiert sich in einem tödlichen Eigenleben und kann nur selten bis niemals kontrolliert werden.
      Technisch betrachtet ist der Obscurus weder den magischen Tierwesen, noch den Zauberwesen zugehörig und stellt faktisch eine Ansammlung hoher Energien da und ist eher mit einer Krankheit, denn einem magischen Phänomen vergleichbar. Notiere dir bitte zwischendurch den ersten Teil der Regelphrase: Mein Vater sagte einmal zu mir: Du kannst ein Mamakind oder ein Papakind sein. Wir listen diese Erscheinung dennoch unter Zauberwesen auf, einfach, um einen leichteren Überblick zu schaffen.
      III
      Maledictus/Maledicti

      Explizit verboten! Maledicti sind eine Form der menschlichen Verwandlung in ein Tier, ohne, dass hierfür ein Zauberstab oder eine andere Art der Beschwörung benötigt wird - faktisch jedoch nicht im Gebiet der Verwandlung angesiedelt, da mit der Erschaffung eines Maledicti stets ein Blutfluch einhergeht.
      Ein Maledictus ist frei darin sich in das, durch den Fluch vorgebene, Tier zu verwandeln, wobei der Wirt mit der Zeit mehr und mehr Kontrolle über diesen Fluch verliert und früher oder später gezwungen ist innerhalb der animalen Verwandlung zu verweilen.
      Einen Gegenzauber gibt es nicht und wir bitten von etwaigen Spekulationen diesbezüglich abzusehen, die im Folgenden mit weiteren Projekten durch J. K. Rowling kollidieren könnten.
      4. Nachwort
      Das Team behält sich vor die vorliegende Liste regelmäßig zu überarbeiten. Bei Fragen, Kritik oder Unklarheiten bitten wir darum, sich an ein Teammitglied zu wenden.